Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Total migration

Ich lief heute an der Oberbaumbr?cke an Ank?ndigungsplakaten f?r eine Reggae-Veranstaltung vorbei, die Migration of the peoples featuret und war verwundert: Gerade gestern war die Idee entstanden, eine Comic-Geschichte ?ber die versuchte vollst?ndige Repatriierung s?mtlicher V?lker im Rastafarian-Sinne zu machen, wie hier von Volker Barsch (Rastafari, Mainz 2003, S. 151) beschrieben:

Allerdings k?nnen bestimmte Rasta-Konzeptionen, wenn sie nicht symbolisch interpretiert, sondern w?rtlich genommen werden, als rassistisch mi?verstanden werden, etwa wenn die Rastas die R?ckkehr aller Rassen bzw. Nationen auf ihren Heimatkontinent bzw. in ihr Heimatland fordern. Wenn es zum Beispiel in einer aktuellen Repatriation-Hymne (Bushman 2001: "Yadd Away Home") nicht nur "Africa for Africans" hei?t, sondern unter anderem auch "Europe for Europeans" und "Italy for Italians", so stimmen diese Slogans - nimmt man sie aus dem symbolischen Rasta-Kontext heraus - sogar mit den Forderungen wei?er europ?ischer Rassisten ?berein, die die Immigration aus den Entwicklungsl?ndern nach Europa verhindern bzw. r?ckg?ngig machen wollen!

Wobei mir ?berhaupt nicht einleuchtet, wie die symbolische Interpretation dieser Forderungen aussehen soll.
31.1.05 21:14
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung