Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geh zurück in dein Buch

Juden als schlechter Traum der Antisemiten - so sieht es aus, wenn Buchstabengläubige anderen unterstellen, in einem Buch zu leben bzw. aus ihm zu kommen:

>>... Und jetzt fängt alles wieder an. Aber eigentlich war dies von Anfang an absehbar, wie eines der bizarrsten Interviews, die damals [beim letzten Libanon-Krieg, VR] übertragen wurden, deutlich zeigte: Ein israelischer Reporter unterhielt sich über den Grenzstreifen mit einem Hizbullah-Kämpfer. «Ihr seid aus der Geschichte», erklärte der dem Reporter: «ihr seid aus diesem Buch - wie heisst es doch gleich noch mal, ach ja, die Bibel. Geht dahin zurück.» Der israelische Reporter versuchte dem Hizbullah-Kämpfer zu erklären, dass es ausser der geschichtslosen Geschichte auch ein Hier und Jetzt gebe: «Aber nun können wir in Frieden leben, ihr in Libanon und wir in Israel.» Worauf der Hizbullah-Mann nur lächelte: «Israel existiert nur in eueren Köpfen, das gesamte Land gehört uns.» Dieses Gespräch wurde im freundlichsten Ton geführt...<<

(via Volker Radke)
18.7.06 21:52
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung