Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wattenscheid -> Berlin-Grünau

Ich habe es wirklich geschafft, mit drei schnellen Autos auf dem Rückweg aus dem tiefen Westen länger unterwegs zu sein als mit sieben eher langsamen bei der Anfahrt. Wo die Zeit geblieben ist, weiß ich auch nicht so genau. Ich bin mit der Regionalbahn an eine hoffnungslos aussehende Tanke an der Inner-Ruhr-Autobahn A40 herangefahren, durch den Regen hingelaufen und wurde dort nach zwei Eingeborenen, die mir zu die Aussichtslosigkeit meines Vorhabens verstehen gaben, von einem jungen Russen mitgenommen, der mich mit erfreulich nicht-ethnisiertem russischsprachigen Pop unterhielt.

Zunächst wollte er direkt über die A1 nach Hamburg fahren, hätte mich also noch nichtmal ganz aus dem Pott rausgeschafft, dann rief er jedoch rechtzeitig einen Kumpel in Hannover an, fragte ihn, wie es ihm geht und erklärte, daß er mich nach Hannover bringen würde. Also gab es bei zügigem Tempo vor allem die Produktionen des Labels BH Records (auszusprechen erst englisch, dann russisch) zu belauschen, unterbrochen von gelegentlichen Telefonaten des Fahrers mit seiner Freundin (er sagte minutenlang nur "Was?" oder "Warum?" im Wechsel).


Der Raststättenplan am Rasthof Garbsen

Vom Rasthof Garbsen wurde ich von einem Bernburger mitgenommen, der mir sagte, daß er mich eigentlich gar nicht mitnehmen wollte, weil er ja nicht wisse so mit Anhaltern und so. Dann sagte er nichts mehr und ich schlief bis zum Rasthof Börde vor Magdeburg.


Die 'konkret' im Zeitschriftenregal am Rasthof Börde

Zu guter letzt wurde ich von einem auf 70er-Rockdinosaurier abfahrenden etwas älteren Ehepaar extrem schnell nach Berlin gefahren ("Und Sie rauchen eher ma ne Tüte?"), dennoch war es schon spät geworden, weil irgendwo Zeit aus meiner Tasche gefallen ist oder jemand die Raumzeit verbogen hat.
27.5.06 22:07
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung