Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Quoten-Cut-up

Nein, ich freue mich nicht über jedwedes Auftauchen von Cut-up oder Verwandtem, und das ist nicht mal abhängig davon, ob mir der jeweilige Text gefällt oder nicht. Klaus Walters Collage über Bob Dylan mag geschmeidig montiert sein, aber es ist eben das Auftauchen solcher Form, die Gelegenheiten des Auftauchens, die nicht aufhören zu nerven.

Es ist Dylans Geburtstag, also brauchen wir was mit Stream of Consciousness (Droste: "Ich hatte einen Stream of Consciousness!") - oh, da kommt ja ein Zwerg drin vor, das muß ein komischer Traum sein. Sag deinen Satz, Bart. Können Sie hier nicht noch sowas Cut-up-Mäßiges reinbauen? So multimedial und so'n bißchen wie früher? Comedy, meine Herren. Comedy.

Der Trick besteht eben nicht darin, den Verehrern eines historisierten Vertreter einer historisierten lyrischen Form termingerecht mit einem traditionellen Text gefallen zu wollen. Entweder ist alles Material und Anlaß oder gar nichts. Für lakonisches Vorbeiströmenlassen sehe ich nur wenig Berechtigung, dafür gibt es zuviel, bei dessen scheppernder Kollision wir beständig zusehen müssen.
10.5.06 11:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung