Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fernsehen: Ägypten als Zeitangabe

In einer dctp-Sendung über das "historische" Alexandria verbreitet sich Prof. Dr. Manfred Clauss von der Frankfurter Goethe-Uni sichtlich ergriffen über "antike Touristen", die den Leuchtturm von Pharos besichtigen, obwohl er schon kurz darauf zugeben muß, daß noch nichts von ihm gefunden wurde. Das Gemälde ist richtig, die Gegend ist falsch. Das Zusammenspiel zwischen dem Interviewer und dem "Experten" ist schon fast obszön, es werden dumme Fragen gestellt, auf die mit größtmöglicher Gewißheit geantwortet werden muß. Muster: Das und das hat es doch aber gegeben, ja, das hat es natürlich gegeben, wenn wir auch nichts davon haben/wissen/kennen. Im Tonfall der gesicherten Erkenntnis kann Clauss also genauso sagen: "Das Christentum entsteht nach dem Tod Jesu Christi", wie er darauf verweist, daß hauptsächlich wegen der christlichen Quellenselektion 90% des überlieferten antiken Materials aus der Spätantike stammt. Er kann einen antiken Stadtrundgang schildern und eine Minute darauf sagen, daß Alexandria seit Mitte des 19. Jahrhunderts durch das Stadtwachstum nicht mehr rekonstruierbar ist.
17.3.06 13:22
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung