Entschwörungstheorie - situation normal all cut-upspackenbanner

Sammelsurium Kommunismus 1 2 3 4



vorrundenaus 06
  Startseite
    Rubrik Vermittlung?
    Rubrik Cut-up & Remichsen
    Rubrik Antifa
    Rubrik Trampen
    Rubrik Gegen Geschichte
  Über...
  Archiv
  BESCHALLUNG
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Entschwörungstheorie
   Kulla Gesammelte Werke
   Kulla in der Jungle World
   scrupeda
   play in progress
   Ungis Metablog
   zovjet
   gegen das was ist
   bauhaustapete
   nada
   germanophobia
   kristi
   robotporn
   NS-Tätern auf der Spur
   lfo demon
   jochmet
   Chefduzen
   subwave
   Die Paranoiden beobachten uns!
   Teilnehmende Beobachtung in der Antifa
   Cut-up Germany
   Neingeist
   /usr/portage
   Morgenthau Blog
   Pfützis Sammelsurium
   Bier wird es immer
   Basics zum Trampen
   Berlintermin
   Praxis bestimmte Negation
   egotronic-Blog
   Volker Radkes Weblog
   cutuphistory
   meine antideutsche Baustelle
   Honestly Concerned
   Zoomquilt
   Bahamas
   Werner Pieper & The Grüne Kraft
   Der Stein der Weisen
   Pongmechanik

kostenloser Counter















































https://myblog.de/classless

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Frisch eingetroffen!

Heute endlich in der Post: das von Mary Kreutzer und Thomas Schmidinger herausgegebene Irak-Buch, das bei den Protestveranstaltungen gegen die Einladung der Arabischen Liga auf die Frankfurter Buchmesse vorgestellt wurde und endlich erschienen ist. Immer noch bemerkenswert, da? nur ein dezidiert kommunistischer Verlag, also Ca ira, bereit war, dieses Buch zu verlegen.

Mehr dar?ber in den n?chsten Tagen. Vermutlich auch Drohungen gegen den Verlagsleiter von Merve, der tats?chlich an der Stelle, wo andere ihr Herz herumtragen, einen dritten Ellenbogen besitzt. Dar?ber schreibe ich aber erst, wenn es mein Narzi?mus erlaubt.
1.12.04 22:03


Tagespresse 1

Gerhard Schr?der bei der Gedenkfeier zum 50j?hrigen Bestehen von Yad Vashem: "Erinnerung erm?glicht Identit?t und Kontinuit?t."
3.12.04 21:32


Tagespresse 2

Der Bielefelder Sozialwissenschaftler Wilhelm Heitmeyer (...) in einer Langzeitstudie zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der Bev?lkerung" (...) Jeder zweite Befragte setzte ?berdies das Verhalten Israels gegen?ber den Pal?stinensern mit dem Verhalten der Nazis gegen?ber den Juden gleich.

(ausf?hrlich dazu bei Volker Radke
3.12.04 21:36


Musik stimmt nicht mehr, andere umso mehr

Die Aufr?umarbeiten h?ren nicht auf: B?cher, die ich fr?her wichtig fand, entpuppen sich als schrecklich; in meinen eigenen B?chern entdecke ich Dinge, die ich am liebsten rausradieren w?rde; nicht weniger schlimm ist, da? haufenweise Musik, die mal wichtig war, echt nicht mehr geht. United we stand. Fuck Zionism. (Propagandhi) Priviledged few against the masses. Death to all the neoliberals. (Randy) Why don't we all strap boms to our chests and ride our bikes to the next G-7 picnic? (nochmal Propagandhi - and why don't we do it - because we love life!)

Einige Sachen funktionieren aber immer besser. Dazu geh?ren neben zahllosen Tocotronic-Songs (Alles was ich will) ein inmitten des Chomsky-Antiwar-Antibush-Krempels bei Bad Religion enthaltener Bulk von Gro?artigem ?ber eben schlechte Religion und identit?re Kollektive. Them And Us. Come Join Us. Der God Song. Ohne den kurz aufflackernden Amerika-Bezug auch No Substance. Ich bastelte einen Antifa-hei?t-Blasphemie-Sampler, auf dem letztlich eine dreiviertel Stunde Bad Religion l?uft.

Jetzt m??te es allerdings noch ein "Even worse religion" geben.

3.12.04 21:45


Erste Leseeindr?cke "Irak"

Zun?chst mal hatte ich schon einen "F?rzsch Jahre nur beloren und betroren"-Floh im Ohr, was sich aber angesichts des Ausma?es der geschilderten Schrecken schnell verfl?chtigte. Die vollst?ndige Schilderung der baathistischen Geschichte, der Erd?lverrechnungsbons an Empf?nger in aller Welt wie Herrn Schirinowski oder Sjuganows KP, die ganze deutsche R?stungsverbandelung - in der Konzentration ist das sehr aufr?ttelnd. Der Pazifismus der Waffenh?ndler

Neu f?r mich auch die Wurzel des Slogans "Blut f?r ?l" in der Nazi-Propaganda.

Insgesamt wichtiges Buch, wenn auch recht schlampig lektoriert.
3.12.04 21:55


Paradise sucks like it always did

The suicide bomber's erotic afterlife

Hadith Tirmzi, gives details of the houris:

A houri is a most beautiful young woman with a transparent body. The marrow of her bones is visible like the interior lines of pearls and rubies. She looks like red wine in a white glass.

She is of white color, and free from the routine physical disabilities of an ordinary woman such as menstruation, menopause, urinal and offal discharge, child bearing and the related pollution.

(...)

Mishkat, Volume Three:

A houri's face is more radiant than a mirror, and one can see one's image in her cheek. The marrow of her shins is visible to the eyes.

Every man who enters paradise shall be given 72 houris...

(zitiert aus "Extreme Islam. Anti-American Propaganda of Muslim Fundamentalism", edited by Adam Parfrey, Feral House, Los Angeles 2001)
5.12.04 23:47


Trojanische Lieder

Der Verk?ufer mit dem ansonsten komplexesten Humor sagt zum Kabel-Deutschland-Promoter, der heruml?uft und an alle Schl?sselanh?nger verteilt, er br?uchte mir gar keins hinhalten, ich w?rde das eh nicht haben wollen. Der Promoter schaut verwirrt, der Verk?ufer sagt: "Da steht doch Deutschland drauf." Ich: "?berf?hrt." Der Verk?ufer: "Daniel ist doch so einer, der beim 1. Mai dabei ist." Ich: "1.Mai ist doch Karneval. Lieber Antifa-Demo in Frankfurt/Oder." Der Verk?ufer: "Antifa also. Gibt's da nicht so ein Lied von Frank Rennicke?" Ich: "Du ekelst dich auch vor gar nichts." Er: "Ich kenne von dem eigentlich nur ein Lied, das ich gut finde, das hei?t Uncle Sam."
7.12.04 12:18


Solche und solche Deals

Nach Dresden nahm mich gestern ein angehender Osteopath mit, der mir leider im jetigen Stadium seiner Ausbildung nichts ?ber Zw?lffingerdarmgeschw?re sagen kann, au?er da? es am wichtigsten den Grund f?r die Erkrankung zu kennen, den ich ja kenne, was aber auch nichts hilft. Im weiteren Verlauf versuchte er mir die Welt mit Hilfe der Vorstellung von Deals zu erkl?ren, die alle miteinander eingehen und die dann erfolgreich oder weniger erfolgreich verlaufen. Ich wu?te bis zuletzt nicht wirklich, was er damit wollte, weil dieser Ansatz gelinde gesagt unproduktiv scheint und alles einebnet. Als wir schon am Gro?enhainer Platz angekommen waren, machte er ein paar hypotehtische Beispiele von m?glichen Deals, rechnete dann den gerade mit dem Trampen/Mitnehmen erfolgten zu den erfolgreichen Deals und sagte schlie?lich: "Jetzt habe ich eben auch mit meiner Partnerin einen Deal. Ich will was von ihr und sie will was von mir. Und solange das zusammenkommt, l?uft dieser Deal. Wenn ich jetzt aber f?r ein halbes Jahr nach Australien will und sie will ein Soziologie-Studium in Bremen aufnehmen, dann ist der Deal wom?glich geplatzt."
7.12.04 12:28


Was wirklich suckt, sind die Routinen f?r die Google-Banner, die errechnen, da? sich die Besucher dieser Seite besonders f?r "a Muslim word to the Christianity" interessieren w?rden. Und wie lautet dieser Text? All your base are belong to us?
8.12.04 04:45


Ehrenwerte Gesch?ftsleute

Durch den Koransound sensibilisiert (Tut freiwillig Gutes, sonst setzt es was bzw. Sie wollen doch nicht, da? Ihrer Seele etwas zust??t), mu?te ich ?ber Putins Formulierung im Gespr?ch mit Sallawi schmunzeln: "Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, wie die irakische Regierung allein die Durchf?hrung der Wahl sichern kann,.... Wie wollen Sie allein die Sicherheit bis zu den Wahlen gew?hrleisten?" Sie wollen doch nicht, da? Ihrer Wahl etwas zust??t...
Knifflige Frage, was von einer russsichen Beteiligung an der Besatzung zu halten ist. Sie w?rde das Problem des Personalmangels mildern und der Propaganda gegen die "amerikanischen" Truppen die Spitze nehmen, aber f?r welche Art der Einflu?nahme kann Ru?land gegenw?rtig stehen?
8.12.04 15:39


Gegen Geschichte again

Im gestrigen - ja beileibe nicht nur von Sympathen bev?lkerten - Potsdamer Geschichtssalon wurde vom umwerfenden Eugen Gabowitsch der Fall des Dr. L?ling referiert, der als Theologe eine alternative Interpretation und Entstehungsgeschichte des Koran vertritt und deshalb seit mehr als 20 Jahren so arbeitslos ist, da? das Arbeitsamt ihn nicht mal als ABM in seine Uni vermittelt bekommt.
Ich werde am 20.2. vor dem merkw?rdigen Dissidentenverein einige Gedanken zur Konstruktion von Nation und Volk durch die Geschichtsschreibung ausf?hren, um wenigstens den Versuch zu unternehmen, die vorherrschenden ?rmlichen Begriffe von Identit?t und Ideologie zu ?berwinden.
13.12.04 19:24


Einf?hlung in die Wertkritik

Der Durchschnitts?gypter auf der Stra?e war bei mehreren Gelegenheiten in meinen gerade zwei Wochen in Kairo in der Lage, Gerhard Scheits h?chst scharfsinniges Buch "Die Meister der Krise. ?ber den Zusammenhang von Vernichtung und Volkswohlstand" folgenderma?en kurz zusammenzufassen: "I like Germany. You killed the Jews and then you were wealthy. That's what we want to do." Variation: "...and then you were respected by the world."
13.12.04 19:29


Kulla aufm 21C3

Dieses Jahr bin ich sozusagen omnipr?sent.

Es gibt den B?cherstand mit Werners Sachen und meinen eigenen, dazu Einzeltitel vom Tropen Verlag, vom Dubel und nat?rlich Hartwins Zeitschrift Entheogene Bl?tter. (Zus?tzlich steht Hartwin selbst am Stand von Wikipedia, wo er wohl meinen "Phrasenpr?fer", aber kaum seine Hefte anbieten wird)

Es gibt einen Vortrag von mir zur Mangel- und Fehlrezeption von Robert Anton Wilson in Deutschland, basierend auf meinem Artikel in der Jungle World, voraussichtlicher Termin an Tag 1 um 23 Uhr, Genaues bitte dem Fahrplan entnehmen, der sich erfahrungsgem?? noch w?hrend des Kongresses ?ndern kann.

Au?erdem versuche ich noch, im Kulturprogramm eine Waubuch-Lesung unterzubringen. Dazu gehe ich heute noch in die Raumstation, ma sehn.
14.12.04 22:08


Fundst?cke des Alltags: ein Plakat, das im Aufgang des Tacheles mehrfach aush?ngt - s?mtliche Fehler im Original

Oil Corporations - The Cause of War and Terror

We know that since 9/11 "war on terror" started under leadership of the brave U.S. President George W. Bush..., "Al Qaeda" and Bin Laden are claimed to be main enemy for all mankind.

But is there "terrorism" at all? Who did invent it?

U.S. wants to control all major oil regions, oil corporations want oil prices to come up. That is why it is profitable for them to promote instability in strategically important regions - the Middle East, the Caucasus.

Stag jobbers use every single possibility to raise oil prices. Big oil corporations persuaded Bush to launch "War on Terror" on Afghanistan and then in Iraq to raise oil prices. Bush and his aides connected with big oil business make a profit from these wars and terror attacks. Oil magnates derive their benefits from the Iraqi resistance using people suffering as one more reason to raise oil prices.

Oil corporations create hostility in other regions, including the Caucasus. They are concerned with oil production in the Caspain Sea and construction of new pipeline. These interests stand beyond terrorism in Chechnya. Long time ago oil corporations had bought up some of the "freedom fighters", headed by Maskhadov and Zakayev, now they order them new terror attacks and crimes. Ahmed Zakayev, Maskhadov's representative, helps big oil business. He is believed to act by order of big oil corporations, enabling them to raise oil prices. Zakayev gets his share of payoff from this bloody oil, otherwise how could he afford living in Chelsea, London? "Freedom fighters" don't live in Chelsea!

Capitalists and their accomplices - such as Bush, Blair, and their small junior companion-in-arms Zakayev kill hundreds and thousands children just in order to gain extra profit from oil production. This must be stopped!

Blood of children is more expensive than oil!
15.12.04 18:41


Das Jahr kulminiert

Meine Oma ist in bedrohlicher Verfassung im Krankenhaus, die Renovierungen in der Wohnung meiner Liebsten werden sinnlos verschleppt, Geschenke sind ?berraschenderweise nicht lieferbar, ich mu? ausgerechnet im KaDeWe arbeiten und puzzle zwischendrin f?r den Kongre? ein neues Heft mit dem Titel "Antifa hei?t Anfassen" zusammen, das die Artikel, Michse und Songtexte der letzten zwei Jahre enth?lt - also alles seit "Aufschneider". Ob da noch Zeit f?rs Blog bleibt?
17.12.04 20:11


Letzter Stand Kongre? et al.

Mein Vortrag ist jetzt im Fahrplan zu finden, n?mlich hier. Die Lesung aus dem Waubuch ist Teil der After-Congress-Party in der c-base, am dritten Tag abends.
25.12.04 10:58


Sie fehlt und ist noch da, sie beschenkt uns ja

Lege ich Hans-Ulrich Niemitz' ethisches Konzept zugrunde, da? danach urteilt, ob eine Handlung bzw. ein Schaden reversibel oder irreversibel ist - wie unmoralisch erscheint dann der Tod!

Dann warte ich auf die U-Bahn und betrachte einen der neuen Aufsteller von Shoa.de mit dem Slogan "Gegen das Vergessen", auf welchem in diesem Fall das Bekenntnis des Auschwitz-Kommandanten Rudolf H?ss zu lesen ist.

In der U-Bahn meldet die BZ dies: "Weil eine Texanerin nicht ?ber den Tod ihres 17j?hrigen Katers 'Nicky' hinwegkam, gab sie ein Duplikat in Auftrag: 'Little Nicky' ist die erste bestellte Klonkatze der Welt."

Zwei Arnies sind vielleicht ein Arnie zu viel, aber eine Oma...

So bleiben uns nur die Tr?nen.
25.12.04 11:11


Sch?n, da? das f?r dieses Jahr vor?ber ist

Kaufhaus-Kunde besieht sich eine Unterwasser-Digitalkamera mit der Beschriftung: "2.0 Megapixels" und meint daraufhin absch?tzig: "USB 2.0 - ich hab schon 3.0!"

Earlier version: Tintenstrahldrucker-Promotion, etwa 2001. Zum frisch erzeugten Fotoausdruck der Kundenkommentar: "Das kann mein Hefflett-Packackard-Scht?lus-Foto von vor zwee Jahrn ar besser wie der."

The other way round: Verk?ufer, etwa 1997, zu einem Kunden: "Was wollen Sie denn mit einer 2-Gigabyte-Festplatte?"

Ganz fr?her: "In Zukunft werden Computer vielleicht weniger als 1,5 Tonnen wiegen!" (Popular Mechanics, 1949)
25.12.04 14:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung